Der Weg vom Kunstrasenplatz in Spardorf nach Erlangen-Sieglitzhof befindet sich in einem sehr schlechten Zustand. Trotzdem ist die Strecke stark frequentiert. Verschiedene Bürger haben auf die Sturzgefahr für alle   Radfahrer hingewiesen. Weil der Weg nicht beleuchtet ist, werden Schlaglöcher zu spät erkannt.  Durch unser Neubaugebiet Spardorf-West wird dieser wichtige Weg noch wesentlich stärker genutzt als bisher. Wenn wir wollen, dass die Bürger umweltfreundlich mit dem Rad fahren, müssen wir die Voraussetzungen für sichere Wege schaffen.

Bisher ist der Ausbau des Weges in einem Teilabschnitt an der Zuständigkeit der Stadt Erlangen gescheitert. Das hindert die Gemeinde Spardorf aber nicht daran, wenigstens ihren Teil zu sanieren. Wir können auch nicht auf den Neubau der Staatsstraße mit Radweg warten – ein Termin ist nicht absehbar. Selbst wenn der neue Weg entlang der Staatsstraße gebaut wird, erhält er durch den Freistaat Bayern keine Beleuchtung. Die Gemeinde Spardorf hat bisher nicht erklärt, dass sie die Kosten der Beleuchtung übernehmen wird. Außerdem bleibt der bestehende Weg, abseits des Verkehrs, die attraktivere und kürzere Verbindung nach Erlangen.

Deshalb wollen die Freien Wähler das jetzt anpacken!

Neu!

Es wurde in der Gemeinderatssitzung am 23.06.2020 der Grundsatzbeschluss gefasst, dass der vorhandene Radweg nach Erlangen entlang Sportheim und BMX-Bahn befestigt ausgebaut werden soll. Der Ausbau wird in Teilabschnitten erfolgen. Begonnen wird dem "mittleren Teil", da der Weg hier im Eigentum der Gemeinde liegt. Die Gemeinde muss sich für die anderen Teile des Weges das Einverständnis der Eigentümer einholen bzw. die Nutzung des Grundstückes ermöglichen.